05 / 2012 / VOLVO S 60

7 Mai
2012

Volvo S 60

Kronjuwelen im Volvo S 60

Seit 2010 sieht man den S60 schon auf unseren Straßen. Die schlanke Coupé-Linie machte ihn schnell zu einem Hingucker. Dabei ist die Mittelklasse heiß umkämpft, wie man weiß. So muss Volvo schon mit ein paar Besonderheiten aufwarten.
Für das Sicherheitsdenken sind die Schweden ja schon bekannt, jetzt spielen sie auch noch in der Sparsamkeit beim Verbrauch in der Oberliga mit; ohne dabei an Sportlichkeit zu verlieren!

Volvo’s Design Team zeigte beim S und V60 in punkto Interieur ihre zukünftige Richtung für das Cockpit, die Sitze und die Türgestaltung an.
Für den Innenraum des Volvo kam eine Vielzahl von spektakulären Ideen, die sich wohl in der nächsten Generation fortsetzen werden. Funktionalität mit Exklusivität zu verbinden ist ja schon eine Kunst für sich. Das Innere ist vollgepackt mit spannenden Details, die zusammen ein skandinavisches, frisches, leichtes Gefühl geben, voll visueller Harmonie.

Aber man setzte dem Serienmodell noch eins oben drauf: In der Mitte des Viersitzers glänzt das Juwel in der Krone! Eine quasi schwimmende Mittelkonsole aus handgefertigtem, soliden Orrefors-Kristall wurde extra angefertigt. Sie schwebt wie eine sanfte, ruhige Welle von der Instrumententafel bis zur hinteren Rückenlehne.

Die Kunstglasbläser aus dem schwedischen Glasreich Småland sind es gewohnt, aus einer brennend heißen Flüssigkeit exzeptionell Schönes zu schaffen. So war es aber doch eine Anstrengung, der Mittelkonsole gleich von mehreren Glasmeistern und -bläsern dann auch im Auto seine exakte, „erkaltete“ Platzierung  zu geben.
Heutzutage steht dieser S60 im Volvo Museum in Arendal bei Göteborg und funkelt innen und außen.

Websites: Volvomuseum / Orrefors-Kristall
Gastautor: Wolfgang G. Külper

Volvo S 60

Volvo S 60

Volvo S 60

Volvo S 60

top