05 / 2012 / TOP 5 HOT SPOTS IN BARCELONA

18 Mai
2012

Hot Spots Barcelona

Die TOP 5 Hot Spots in Barcelona

Die katalonische Hauptstadt gehört zu den beliebtesten Städtezielen Europas. Kein Wunder: Barcelona ist hip, vielseitig und immer für den neuesten Trend gut. Architektionisch und künstlerisch wurde sie von ihren berühmten Söhnen Gaudi und Miró geprägt und ist gleichzeitig ein Mekka für Fashionistas, Künstler und Nachtschwärmer. Zu den Top-Sehenswürdigkeiten gehören Gaudìs berühmte Sagrada Familia, der einzigartige Park Güell und natürlich die Altstadt und der Hafen als Gesamtkunstwerk am Meer.

Die Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten ist quasi unüberschaubar, wer allerdings sicher gehen möchte, in einem ansprechend gestalteten Hotel zu schlafen, bucht am besten ein top gestyltes Design Hotel in Barcelona – da fängt der Urlaub schon im Hotel an. Und damit Sie nicht nur stilvoll übernachten, sondern auch keines der Highlights verpassen, haben wir für Sie die TOP 5 TIPPS für Barcelona zusammengestellt.

1) Ästheten und Feinschmecker fühlen sich gleichermaßen wohl im ABAC Restaurant & Hotel an der schicken Avenida Tibidabo. Ganz in weiß und in kubischer Architektur gehalten, präsentiert sich das Hotel edel-puristisch und punktet mit zwei Michelin-Sternen – hier sollen auch Angehörige der Königsfamilie gerne dinieren. Das elegante 5 Sterne Hotel mit 15 lichtdurchfluteten Zimmern ist in dem ehemaligen Wohnsitz eines katalanischen Intellektuellen untergebracht. Dieser private Charme strömt aus jeder Pore des Hotels, das zudem mit ferngesteuerter Licht- und Fensterregulierung, geräumigen Badezimmern und modernster Unterhaltungstechnik besticht.

2) Wer statt 5 Sterne-Küche lieber Tapas probieren möchte, ist bei Ferran Adriàs Bruder Albert und seiner Bar „Tickets“ genau richtig. Der Name ist hier Programm: Sitzplätze können nur über das Internet und das auch nur Monate im Voraus gebucht werden. Der Ex-Patissier von „El Bulli“ hat mit der Eröffnung dieses Restaurants voll ins Schwarze getroffen und beschäftigt die freundlichsten Servicemitarbeiter der Stadt. Außerdem ist der Sound cool, die Atmosphäre locker und die Tapas einfach göttlich.

3) Der Parc Guell wurde von Barcelonas berühmtestem Sohn Antonio Gaudì von 1900 bis 1914 erbaut und ist nicht nur einer der schönsten Parks Europas, sondern bietet auch die schönste Sicht auf die ihm zu Füßen liegende Stadt. Neben der Sagrada Familia ist er das bedeutendste Werk des weltberühmten Architekten, dessen ehemaliges Wohnhaus im Park steht und in dessen Räumen heute das Gaudí-Museum untergebracht ist. Sobald man die beiden Eingangstore durchschreitet, eröffnet sich eine völlig andere Welt mit Gärten, Brücken, Mauern, Terrassen und Mosaiken – einzigartig und für jeden Barcelona-Besucher ein Muss!

4) Shopping und Sightseeing schließen sich in Barcelona nicht aus – wer beides verbinden möchte, macht am besten einen Spaziergang entlang des Hafens und der Ramblas: beginnend am Einkaufszentrum Maremagnum bis hin zum Port Vell auf der einen Seite und der Plaça Catalunya auf der anderen lässt es sich entlang der Ramblas herrlich shoppen. Links und rechts führen kleine Gassen in die Altstadt, die mit charmanten kleinen Läden und Boutiquen mit trendigen Designersachen und Delikatessen wie Olivenöl, Wein oder Turron gesäumt ist. Unbedingt einen Besuch lohnt der Mercat de la Boqueria, der größte und einer der schönsten Märkte Barcelonas.

5) Barcelona gilt als Stadt für Nachtschwärmer. Ohne Siesta läuft hier nichts, denn viele Clubs öffnen am Wochenende erst zwischen ein und zwei Uhr morgens und schließen erst gegen sechs Uhr. So zieht die Tanzszene nach diversen Tapas- und Nachtbars in die Clubs, von denen einer der berühmtesten der Rock Club Magic im El Born-Viertel ist und wo das ansonsten Techno-verliebte Partyvolk Barcelonas nach Rock-Klassikern abtanzt. Hin und wieder werden Specials wie Literaturabende geboten, häufig auch Livemusik.

Hot Spots Barcelona

Hot Spots Barcelona

top